headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog

Gießhübl in facebook
Speiseplan
Mostropolis
naturverrückt
Natur verrückt
18.06.2019  BildungsHOFFEST
BildungsHOFFEST

Der Einladung die „schönsten Seiten des Mostviertler Bildungshofes“ kennenzulernen folgten am Sonntag zahlreiche Interessierte und strömten zum Gießhübler Hoffest.

Der Tag begann mit einer Heiligen Messe, daraufhin begrüßte StR Dir. Gerhard Altrichter die Ehrengäste.

Im Anschluss konnten sich die Gäste von der Vielfältigkeit der Ausbildung überzeugen.

In der Fachrichtung Landwirtschaft gab es die Bereiche Nutztierhaltung, Landtechnik, Pflanzenbau, Obstbau, Waldwirtschaft, Fleischverarbeitung und Tischlerei und Baukunde zu bestaunen.

Die Fachrichtung ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement stellte die Sparten Kochen und Küchenführung, Landwirtschaft und Gartenbau, Haushaltsmanagement und Service und die Sozialen Dienste vor.

Bei so viel Information war es auch wichtig, dass für das leibliche Wohl bestens gesorgt wurde, so gab es verschiedene Stationen, bei denen sich die Besucher von der Qualität der Gießhübler Produkte überzeugen, gemütlich sitzen und plaudern konnten. Zum Beispiel im Turnsaal, wo das Gartencafé köstliche Mehlspeisen anbot und das begleitet vom tollen Ambiente der Fotoausstellung von Friedrich Weinhauser.

Erstmals war auch einen Shuttleservice vor Ort. Ein original englischer Doppeldeckerbus kursierte am Schulgelände zwischen Wirtschaft und Schulgebäude von Station zu Station.

Ein weiteres besonderes Highlight war schließlich die Modenschau, die gemeinsam von Dipl. Päd. Regina Aichinger mit der Firma Pressl sensationell vorbereitet, geplant und umgesetzt wurde.

Die Schülerinnen und Schüler präsentierten passend zum Motto „Frech. Frisch. Fashion.“ Selbstbewusst Tracht, Jagdmode und natürlich die selbst genähten Kleidungsstücke, inklusive akrobatischer Einlage und dem live performten Song „LFS is cool“ als eindrucksvollen Abschluss.

Nach und nach besserte sich auch das Wetter und so ging ein bunt gestaltetes Hoffest schließlich mit abendlichem Sonnenschein vorbei, bei dem man die vielfältigen Eindrücke noch auf sich wirken lassen konnte.

Foto-Impressionen des Tages sind hier zu finden:

https://www.mostropolis.at/Reports/503/mostviertler-bildungshof-fest-2019


weiterlesen »
12.06.2019  Dorfhelferinnen 2019
Sie sind die Einzigen österreichweit - die NIEDERÖSTERREICHISCHEN DORFHELFERINNEN - und wir bilden sie aus.
Gestern konnten wir die weiße Fahne für 6 neue Dorfhelferinnen hissen.

Wir wünschen ihnen Alles Gute und viel Kraft für ihre Einsätze auf den Bauernhöfen.


weiterlesen »
12.06.2019  Alice Steinkellner präsentiert ihr Gedicht beim 3. NÖ Lyrikpreis
Alice Steinkellner präsentiert ihr Gedicht beim 3. NÖ Lyrikpreis




"Wo führt des hin, wos kumt do nu?", lautete die Hauptfrage in Alice Steinkellners Gedicht, das sie zum Thema Klima.Schutz. für den Lyrikpreis der NÖ Landwirtschaftlichen Fachschulen verfasst hatte.




Ihr Gedicht kam in die engere Auswahl von über 400(!) Einreichungen und durfte von ihr selbst in der LFS Sooß vorgetragen werden.




Als Belohnung für sie und ihren Mut gab es Buchpreise und einen 10€ Gutschein von Thalia als Gewinn. Begleitet wurde Alice von Deutschlehrerin und Klassenvorstand OSR Helga Kölbl, die sich von Herzen mit ihrer Schülerin freute. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!


weiterlesen »
05.06.2019  Jawohl Bayern – Fachexkursion 3 A!
Jawohl Bayern – Fachexkursion 3 A!
1. Tag:
Am Di, 28.05.19 fuhren wir in Gießhübl los zu unserem ersten Betrieb – dem
Lohnunternehmen Burghartswieser in Übersee (Deutschland). Nach einer
mehrstündigen, sehr interessanten Führung gab es noch eine „ Brotzeit“
(typisch bayrisch).
Danach fuhren wir nach München in unser Hotel und erkundeten abends die
sehr schöne, beeindruckende Innenstadt – Rathausplatz, Viktualienmarkt usw.

2. Tag:
Frühmorgens nach dem Frühstück zogen wir los, mit dem Bus nach Marktoberdorf.
Die Firma Fendt war unser Ziel. Die Führung war sehr lehrreich, spannend und sehr, sehr
interessant. Wir gingen 3 km und 192 Stufen, um die Produktion von den Rohmaterialien,
bis zum fertig überprüften Traktor zu verfolgen.
Unser nächstes Ziel waren die Bavaria Filmstudios in München, wo wir zuerst Spaß im
4 D-Kino hatten und viele Tricks kennenlernten bei der anschl. Führung.
Einige davon konnten wir sogar probieren, diese wurden auch im Video aufgezeichnet.
3. Tag:
Christi Himmelfahrt: Sportlich bewegten wir uns in der Therme Erding bei den
Rutschen und beim Schwimmen in der größten Therme Europas. Wir hatten traumhaftes Wetter.

4. Tag:
Führung im Deutschen Museum – Flugwerft. Mit Interesse folgten wir den interessanten
Ausführungen von Hr. Eisenbach, über die Entwicklung und den Einsatz der verschiedensten Flugzeuge in den letzten 120 Jahren. Die erste Passagiermaschine war genau für 4 Personen.
Am späten Nachmittag betätigten wir uns sportlich – beim Kart fahren, beim Minigolf und beim
Bowling.
5. Tag:
Nach dem letzten sehr guten Frühstück im Hotel in München fuhren wir Richtung Österreich.
Bei der Betriebsführung bei Österreichs größtem Milchviehbetrieb (320 Milchkühe, ca. 300
Maststiere und ca. 350 Kälber/Kalbinnen) – Konrad Johann in Pfaffing; Bezirk Vöcklabruck
staunten wir über die Entwicklung des Betriebes bis zum heutigen Tag.
Zusätzlich bekamen wir dann noch die Möglichkeit das Lohnunternehmen Kircher in der Nähe
von Vöcklabruck zu besichtigen. Dieses Unternehmen hat sich auch sehr positiv entwickelt und
die Schüler waren begeistert vom Fuhrpark und von der Philosophie des Unternehmens.

Unser letztes Ziel erreichten wir um 15.30 Uhr. Hr. Bischof (Kugelbauer) zeigte uns seine
Bioschweine, die er für den Mostheurigen mästet.
Wir besichtigten auch seinen neu erbauten Entenstall für 3000 Mastenten. Sehr interessant,
wie sich hier der Markt entwickelt hat.
Einen netten Abschluss hatten wir bei einer köstlichen Meterjause beim Kugelbauer.
Wir kamen gesund und voller Motivation und mit interessanten Erfahrungen in Gießhübl an.



weiterlesen »
03.06.2019  Hola, qué tal…
Hola, qué tal…

AMSTETTEN. WIEN. SPANIEN. KATALONIEN. LLORET DE MAR. BARCELONA. WIEN. AMSTETTEN.
Dienstag, 28. Mai 2019- 02. Juni 2019. Amstetten Bahnhof.
TAG 1. Es ist so weit, um 7.00 Uhr in der Früh starteten wir am Bahnhof Amstetten die Abschlussfachexkursion nach Spanien, in die Provinz Katalonien. Ein sehr abwechslungsreiches Programm stand uns bevor. Bereits nach der Ankunft ging es direkt mit dem Bus in die Weingegend Penedés zu der Cava- Kellerei, in der nach traditioneller Champagner- Methode Schaumwein hergestellt wird, incl. einer Verkostung.

TAG 2. Heute ging es in die Provinz Girona. Ein sehr innovativer Milchviehbetrieb mit 1200 Stück Rindern, davon 560 Milchkühen gab uns Einblick in die Milchviehhaltung Spaniens. Der Betrieb betreibt zusätzlich eine eigene Regenwasseranlage und eine Biogasanlage zur Stromversorgung. Weiters engagiert sich der Betrieb sehr für Kinder und bietet eigene Führungen und Erlebnistage für Kindergärten und Schulen an. Durch zahlreiche Ausflugsgäste hat die Familie ein eigenes Restaurant eröffnet und bewirtet so die Gäste. Ein echtes Highlight auch für uns, die typisch spanischen Gerichte genießen zu können.
Weiter ging es 30 Kilometer vor die Grenze nach Frankreich. Olivenöl ist einer der wichtigsten Bestandteile der Mittelmeerdiät und verfeinert zahlreiche typisch spanische Gerichte. Der biologische Olivenölbetrieb mit eigener Presse gab uns Einblick in die Welt der spanischen Oliven und eine Verkostung rundete die Besichtigung mit Genuss ab.
Abschließend ging es in die wunderschöne Altstadt Girona, wo wir den Tag bei einem Altstadtbummel ausklingen lassen konnten.

TAG 3. Süß begann der dritte Besichtigungstag. Zu einem kleinen, feinen, 3 Hektar großen Bio- Erdbeerbetrieb in Blanes. Gestärkt durch die süße Frucht ging es weiter in den Botanischen Garten Mar i Murta, eine einmalige Anlage mit rund 4000 verschiedenen Arten. Er liegt direkt an der Steilküste und bat uns ein außerordentliches Panorama.
Das abschließende Highlight war die Bootsfahrt entlang der Küste und der Aufenthalt in der wunderschönen Stadt Tossa de Mar.

TAG 4. BARCELONA. Der letzte Tag der Exkursionen ging in die Stadt Barcelona. Die Stadtbesichtigung mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und der besonderen Architektur gab uns guten Einblick in die Entstehung und Entwicklung der sehr pulsierenden Stadt. Sehr beeindruckend war für uns die Sagrada Familia, der Hafen, die Ramblas und die Markthalle „Boqueria“- ein Paradies der Sinne.

Nach vier sehr intensiven Besichtigungstagen und Kennenlernen eines Landes durften wir am Samstag die Stadt Lloret de Mar erkunden, ein einheimisches Paella Essen, den Strand und das Meer genießen.
Eine wunderschöne, interessante und informative Fachexkursion ging am Sonntag mit dem Rückflug nach Wien zu Ende.

Adiós
Hasta pronto.


weiterlesen »
03.06.2019  Milchworkshop
Milchworkshop
Am Dienstag den 28. Mai fand ein Milchworkshop statt. Hier konnten die SchülerInnen unter Anleitung von Ing. Maria Theresa Resch, BEd selbst lernen Produkte aus Milch herzustellen. Im Vorfeld gab es einen kurzen theoretischen Teil- dieser wurde dann sogleich in der Praxis angewandt. Es wurden Topfen, Butter und Joghurt hergestellt. Zum Abschluss gab es dann noch eine kleine Verkostung der Produkte.
Bericht von Raphael Hirsch


weiterlesen »
03.06.2019  „Wir sind Boden“
„Wir sind Boden“
Von 22. bis 28. Mai 2019 fanden die Bodenprojekttage am Gelände des Mostviertler Bildungshofes für Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen NMS und BRG statt.
Es besuchten uns SchülerInnen der NMS Amstetten II, PMS Gleiß, BG und BRG Wieselburg, NMS Haidershofen und die Priv.MS Amstetten.
Vormittags wurden Bodenprofile und Spatenproben jeweils auf einem Acker und einer Wiese durchgeführt und die Ergebnisse schriftlich festgehalten und dann miteinander verglichen. In der Landtechnikhalle drinnen waren 5 Lern- und 2 Kreativstationen aufgebaut: Selbständiges Durchführen von Versuchen und Experimenten samt Auswerten von Bodenproben in Kleingruppen zu den 5 Themenschwerpunkten Bodenentwicklung, Boden & Wasser, Bodeneigenschaften, Bodenleben und Bodenfruchtbarkeit. Arbeiten mit Ton oder Samenbilder gestalten konnten die Schüler in den Kreativstationen.
Die köstliche Jause bestehend aus selbstgemachten Topfenaufstrichen und Käse und auch das Mittagessen sorgten ebenfalls für gute Laune.
Nachmittags wurde frischgepresster Apfelsaft verkostet. Der Milchviehstall, das Kälberstreicheln und das Fühlen und Ertasten von landwirtschaftlichen Erzeugnissen riefen ebenfalls große Begeisterung hervor.
Der gemeinsame Abschluss wurde von einem Quiz gekrönt, bei dem es Gießhübler Apfelsaft, Käse und Speck sowie Pflanzenraritäten aus eigener Produktion zu gewinnen gab.


weiterlesen »
27.05.2019  Zweite Projektwoche Stallprofi
Zweite Projektwoche Stallprofi

Diese Woche absolvierte unser 3. Jahrgang Landwirtschaft, die zweite Projektwoche in der Ausbildung zum Stallprofi.
Am Programm standen wieder einige Fremdreferenten, der praktische Unterricht, sowie eine Exkursion.
Bei dieser spannenden und lehrreichen Exkursion konnten die SchülerInnen ihr theoretisches Wissen praktisch erweitern.
Zu Beginn besuchten wir einen Rindermastbetrieb mit einer hochinteressanten Fütterungstechnik und vielen Erfahrungswerten.
Weiter gings ins Futtermittellabor Rosenau, im Technologiepark Wieselburg, wo wir einmal genau über die Schulter von den Technikern im Labor schauen konnten.
Den Abschluss machte ein Zuchtsauenbetrieb mit 120 Zuchtsauen im 5-Wochenrhythmus, der bereits Bewegungsbuchten eingebaut hat, die erst ab 2033 Pflicht sind. Auch die Haltung im Wartestall auf Stroh ist sehr zukunftsorientiert und offen gestaltet.

Unter den Fremdreferenten war in dieser Woche auch der Maschinenring aus dem Hause vertreten. Herzlichen Dank für die Ausstattung mit T- Shirts und den fachlichen Input, der auch für die Prüfung in genau 3 Wochen von großer Bedeutung ist.

Mit diesen beiden Projektwochen und den theoretischen Inputs aus dem Unterricht sind die Schülerinnen bestens auf die Prüfung, aber vor allem auf die Umsetzung im späteren Leben auf den Betrieben, bestens gerüstet

weiterlesen »
16.05.2019  CNH Schul-Informationstag
Am 15. Mai war der dritte Jahrgang auf Einladung von CNH im EuropaCenter in St. Valentin.
Die Schüler lernten in verschiedenen Stationen das umfangreiche Produktangebot bzw. die jeweiligen Einsatzbedingungen kennen. Bei der Werkführung konnte man beobachten, wie von der Materialanlieferung bis zum Testlauf ein fertiger Traktor (nach Kundenwunsch) zusammengebaut wird. Besonders beeindruckend war die Information, dass alle 10 Minuten ein neuer Traktor vom Band läuft. In den praktischen Stationen konnten die Schüler die Traktore austesten und die Vorteile kennenlernen. Motorkennlinien waren ebenso Thema wie der geschickte Umgang mit dem Frontlader bzw Getriebe. Die Schüler der 3a waren in Begleitung von Ing. Thomas Krenn.
Danke für den sehr lehrreichen und interessanten Tag in St. Valentin!

weiterlesen »
16.05.2019  Gießhübler Most auf der Schallaburg!
Gießhübler Most auf der Schallaburg!

Auch heuer konnte der Gießhübler Most wieder überzeugen und reihte sich unter die Top 16 des Mostviertels. Diesen hervorragenden Cuvee aus Stieglbirne und Grüne Pichlbirne können Sie gemeinsam mit 15 weiteren Mosten am 30. Mai verkosten, wenn die Landjugend Mostviertel zu "Most und Kultur" auf die Schallaburg einlädt. Gemeinsam mit diesem kulinarischen Höhepunkt kann dort die Ausstellung "Der Hände Werk" besucht werden.


weiterlesen »